Teil 1 unserer Außenanlage ist fertig!

7. Februar 2008

Während unsere Landschaftsgärtner mit den Erdarbeiten für die  Außenanlage anfingen, machte sich unser Sohnemann auf den Weg das Licht der Welt zu erblicken. Er ist jetzt seit 4 Wochen der “Mann” im Haus und bestimmt seitdem unseren Tagesablauf. Deshalb kann ich auch erst heute berichten, dass der 1. Teil unserer Außenanlage fertig ist.
Wir haben ja beschlossen, dass die Landschaftgärtner erst einmal unsere Parkplätze, den Eingangsbereich, die große Terrasse sowie einen Weg um den Wintergarten und unseren Zierhang “bauen”. Nun kommen wir endlich mit sauberen Schuhen ins Haus. Spartana antik in einem Graumix schmückt unsere Hofeinfahrt und die Parkplätze sowie das Eingangspodest. Im Sommer werden unsere Gartenmöbel auf Strukturan Platten in beige stehen. Und unser Zierhang besteht aus Muschelkalk und ein paar Buchse in verschiedenen Größen.
Ein großer Berg Erde lagert nun noch auf der einen Seite unseres Grundstückes. Den behalten wir auf jeden Fall. Denn sobald der 2. Teil unseres Gartens angelegt wird benötigen wir viel Erde zum Auffüllen unserer Böschung. Das sieht zwar momentan nicht grad schön aus, aber die Erde nun wegfahren um sie später wieder zu holen wäre rausgeschmissenes Geld.

Haustür

Erdarbeiten starten endlich

8. Januar 2008

So, heute ist es nun soweit. Unsere Landschaftsgärtner rückten heute morgen mit Bagger und Lastwagen an. Es kann los gehen… Endlich! Für heute sind wohl die Erdarbeiten angesagt. Vor dem Eingang muß abgegraben werden, der Kellerabgang muß um eine Stufe erhöht werden und und und. Wir sind mal gespannt was heute alles geschafft wird. Es ist ein tolles Gefühl dass endlich wieder etwas gearbeitet wird. Hat sich die letzten Wochen doch nicht allzu viel getan im und am Haus. Wir werden hier aber nur die Fachleute arbeiten lassen. An die Außenanlage trauen wir uns dann doch nicht so ganz alleine.
Also, die nächsten Tage wird sich wieder einiges tun. Es lohnt sich, wieder öfters bei uns im Bautagebuch vorbei zu schauen.

Haustür

Umweltfreundliche Energie aus der Erde

3. Januar 2008

Dass Erdwärme (Geothermie) eine umweltfreundliche Energieart ist, steht außer Frage. Dass Erdwärmepumpen mit unter auch eine finanzielle Alternative zu Gas- oder Ölheizungen werden, wird dem Bauherren klar, wenn er wieder einmal die angekündigte Gaspreiserhöhung über sich ergehen lassen muss.

Als wir vor 2 Jahren vor der Entscheidung standen, mit welcher Energieart wir uns Massa Haus heizen werden, stand Geothermie (Erdwärme) ganz hinten auf der Liste:

  • zu Aufwändig
  • zu teuer (Bohrung)
  • nicht erprobt
  • keiner konnte uns richtig qualifiziert informieren

Anscheinend wollte unsere Sanitärfirma schnell noch ein Brennwertgerät verschleudern. Im Jahr 2008 sieht das ganz anders aus.
Ein Infopulk im Internet ist entstanden.
Foren schießen wie Pilze aus dem Erdwärme - Bode und informieren Bauherren über die Pros’. Natürlich auch über die Contras’ der Erdwärme.

Hier gratis Kataloge und Informationen zum Thema Erdwärmepumpe!

Der Bauherr sollte jedoch bedenken, dass jeder Energieträger bei dem er nicht von einem Vorlieferant abhängig ist, gemeint

  • Gas
  • Öl
  • Holz-Pellets

die Wahl der Zukunft ist. Bei Erdwärme ist man eigentlich nur von der Verfügbarkeit der Stromversorgung abhängig.

Infomaterial können Sie direkt hier kostenlos anfordern.

… und wir hoffen nur, dass Gas zum Heizen noch bezahlbar bleibt. Wenn nicht, kaufen wir uns eine Holzheizung und verheizen eben unser Massa Haus. Ist ja CO2 neutral, weil aus Holz ;-)

Haustür

Über den Hof ins Kinderzimmer

17. Dezember 2007

Es scheint so, als ob unser Kinderzimmer demnächst seiner offiziellen Bestimmung übergeben wird. Wir beide freuen uns schon riesig auf “das”, was da kommt.

In letzter Zeit haben wir uns sehr zurück gezogen. Kraft sammeln. Schlaf “vor holen”. Sicher ist sicher. Wer weiß, in welcher Stimmung unser Nachwuchs ist ;-)
Aber nicht nur unser Nachwuchs hat sich für Anfang des Jahres angekündigt, nein, auch vor unserer Haustür wird sich noch einiges bewegen. Ich denke da an Schotter, Kies, Erde und Pflastersteine. Die Hofainfahrt wird gemacht.
Wann genau nun die fleißigen Handwerker zuschlagen steht noch in den Sternen. Aber es wird passieren. Und darauf freuen wir uns genau so riesig wie auf unseren Nachwuchs. Immerhin sollten wir sauberen Fußes mit dem Kinderwagen zu Haus gelangen.

Etwas mehr als 365 Tage wohnen wir nun in unserem Haus. Als Fazit kann man feststellen:

“Saubere Sache”. Wir beide möchten die angenehme Atmosphäre in den eigenen vier Wänden nicht mehr missen. Sei es das Wohnklima an sich, oder auch die wunderbare Geräumigkeit des Hauses.

Haustür

Türen und Popp im Kinderzimmer

26. August 2007

Am Freitag wurden unseren Türen geliefert und eingebaut. Ahorn-Türen, passend zur Treppe. Schon komisch, wenn man zum ersten Mal im eigenen Haus die Tür auf dem Gäste-WC schließen kann oder das Schlafzimmer vor neugierigen Blicken der Besucher schützen kann. Türen, eine tolle Erfindung.
Eine Tür fehlt leider noch. Die Badezimmer-Tür.
Die Zarge dieser Tür nahm der Monteur gleich wieder mit. Grund: Ein großer Kratzer zierte die Zarge.
Eine neue muss in Österreich bestellt werden und lässt somit ca 3 Wochen auf sich warten. Auf diese drei Wochen kommt es jetzt auch nicht mehr an, wenn man bedenkt, dass wir seit 8 Monaten ohne Türen hausen, dafür mit Bodenbelägen und Fliesen an den Wänden.

Am Samstag fanden wir uns im Baumarkt wieder. Auf unserem Wagen standen drei Eimer mit Wandfarbe, passende Rollen und Abtropfgitter, sowie Klebeband und Papier zum Abdecken. Warum wir Farbe kauften?
Wir haben uns für dieses Wochenende vorgenommen, das Kinderzimmer zu streichen. Nicht einfach nur so, nein, wer macht sich “einfach nur so” die Arbeit. Wir benötigen es ab Anfang Januar.

Ja! Unsere Familie wächst und ist bisher schon 1,76m, 1,68m und ca 20cm groß.
Gestrichen wurde das Zimmer in poppigen Farben, kindgerecht bunt und geschlechtsneutral. Wir könnten selber mit spielen loslegen, bei den tollen Farben :-)

Wer jetzt denkt mehr über unseren Nachwuchs hier zu lesen, irrt. Dieses Wunder erleben wir schön für uns alleine…

Haustür


Navigation
start